5/5

„Kill Bill Volume I“ ist ein Actionfilm aus dem Jahr 2003. Regie führte bei der US-amerikanischen Produktion der schon zu Lebzeiten legendäre Regisseur Quentin Tarantino. 2004 folgte aufgrund des enormen Erfolgs „Kill Bill Volume II“. Tarantino versteht die „Kill Bill“-Reihe vor allem als eine Hommage an den 2003 verstorbenen Action-Schauspieler Charles Bronson. Der Begriff „Kill Bill“ ist mehrdeutig und kann neben der direkten Übersetzung (Töte Bill!) auch als Todesliste oder lethale Abrechnung betrachtet werden.

Kill Bill: Volume 2 [Blu-ray]
Kill Bill: Volume 1+2 - Steelbook [Blu-ray]
Kill Bill Trading Figure Volume 1 Collection Titans Display 8 cm (18) Mini
Kill Bill: Volume 1 [dt./OV]
Kill Bill: Volume 2 [Blu-ray]
Kill Bill: Volume 1+2 - Steelbook [Blu-ray]
Kill Bill Trading Figure Volume 1 Collection Titans Display 8 cm (18) Mini
Kill Bill: Volume 1 [dt./OV]
7,99 EUR
39,99 EUR
248,57 EUR
Verfügbar über Amazon Video
Kill Bill: Volume 2 [Blu-ray]
Kill Bill: Volume 2 [Blu-ray]
7,99 EUR
Kill Bill: Volume 1+2 - Steelbook [Blu-ray]
Kill Bill: Volume 1+2 - Steelbook [Blu-ray]
39,99 EUR
Kill Bill Trading Figure Volume 1 Collection Titans Display 8 cm (18) Mini
Kill Bill Trading Figure Volume 1 Collection Titans Display 8 cm (18) Mini
248,57 EUR
Kill Bill: Volume 1 [dt./OV]
Kill Bill: Volume 1 [dt./OV]
Verfügbar über Amazon Video

Die grundsätzliche Handlung von Kill Bill

„Die Braut“ oder Black Mamba (Uma Thurman) ist die Lebensgefährtin von Bill (David Carradine) und führt für ihn Attentate in der Gruppe „Tödliche Viper“ durch. Doch einiges Tages wird sie von Bill schwanger, was ihr gesamtes Leben verändert. Sie will aussteigen, weiß aber, dass das nicht so ohne Weiteres klappt, da sie Bill nie aussteigen lassen würde. Also inszeniert sie ihren eigenen Tod und setzt sich ab. Sie arbeitet in einem Musikgeschäft für Schallplatten und CDs und kommt dem Besitzer näher, sodass sie zu heiraten beschließen. Allerdings hat Bill sie längst ausfindig gemacht und sinnt auf Rache. Während der Hochzeitsproben, wo die gesamte Hochzeitsgesellschaft anwesend ist, schickt der das Killerkommando „Tödliche Viper“ los, um alle zu ermorden. Das gelingt ihm fast, denn die Black Mamba überlebt schwerst verletzt mit einem Kopfschuss. Sie liegt rund 4 Jahre im Koma und erfährt erst da, was geschah. Das kann sie natürlich so nicht auf sich beruhen lassen und sie beschließt grausame Rache – sie erstellt eine Todesliste, eine Kill Bill: die „Death List Five“, die Todesliste der Fünf.

Die 5 Kapitel

Insgesamt unterteilt sich der Film in 5 Kapitel. Jedes Kapitel steht für einen der Rachfeldzüge, die „Die Braut“ plant und durchführt. Doch nicht ausschließlich handelt es sich dabei um die einstigen Attentäter. Ebenso werden dabei Schlüsselszenen der anderen Protagonisten erklärt, die teilweise weit in der Vergangenheit zurückliegen. Im ersten Kapitel hat sie es auf Copperhead, die im richtigen Leben Vernita Green (Vivica A. Fox) heißt, abgesehen. Die lebt inzwischen ein normales Leben in einer durchschnittlichen amerikanischen Wohngegend. Dort wird sie von der Black Mamba gestellt.

Die blutbespritzte Braut

„Die Braut“ erwacht unerwartet aus ihrem Koma. Noch sichtlich geschwächt bekommt sie mit, wie der nichts davon ahnende Pfleger jemanden mitbringt. Es stellt sich heraus, dass der von diesem Mann regelmäßig Geld genommen hat, damit der sich an der im Koma liegenden Frau vergehen kann. Trotz der enormen Bewegungseinschränkungen durch das jahrelange Koma gelingt es ihr, die beiden zu töten. Anschließend flieht sie aus dem Krankenhaus und versucht zunächst, ihre Kräfte zurückzugewinnen.

Die Geschichte von Cottonmouth

Cottonmouths richtiger Name ist O-Ren Ishii (Lucy Liu). Einst ließ der pädophile Yakuza-Anführer Matsumoto ihre Eltern töten, während sie noch ein junges Mädchen war. Schon damals sinnt sie auf Rache. Im Alter von nur 11 Jahren schafft sie es dann, den verhassten Matsumoto zu töten, nur um als junge Frau als eine der besten Killerinnen zu gelten.

Hanzo – Waffenschmied aus Okinawa

Einen halben Tag, nach „Die Braut“ aus dem Krankenhaus geflohen ist, kann sie langsam wieder ihre Beine bewegen. Nun muss sie sich auf alles vorbereiten. Dazu benötigt sie ein Kattana, ein traditionelles japanisches Schwert. Das will sie von Hattiro Hanzo (Sonny Chiba), einem Waffenschmied aus Okinawa anfertigen lassen und fliegt daher in die japanische Stadt. Zunächst scheint es, dass es ihr nicht gelingt, Hanzo zu überzeugen.

Das Haus der blauen Blätter

Nun ist die Black Mamba auf dem Weg nach Tokio. Hier vermutet sie O-Ren Ishii – und sie soll recht behalten. Ishii feiert hier mit ihren Leibwächtern ihren Geburtstag in einem Restaurant. Sie schafft es, die gesamte Leibgarde buchstäblich Stück für Stück niederzumetzeln. Nun ist O-Ren Ishii an der Reihe. Doch bevor es zu diesem finalen Showdown kommt, soll die Black Mamba noch ein wichtiges Geheimnis erfahren.

Der Kultfilm „Kill Bill“

„Kill Bill“ gilt als ein Meisterwerk von Qunetin Tarantion. Wie kein anderer versteht er es, unwahrscheinlich heftige Gewalt fast schon in einer ästhetischen Form von Kunst zu inszenieren. Alleine die Szene, in der Kiddo gegen O-Ren Ishii und ihre Leibgarde antritt, vermittelt diese Besonderheiten. Sanft fallender Schnee, eine dünne, weiße Schneeschicht und unbeschwerlich umhertanzende Blätter stehen in einem phänomenalen Kontrast zu den atemberaubenden und insbesondere blutigen Martial Arts Szenen. Dass „Die Braut“ alias Black Mamba eigentlich Kiddo heißt, erfährt der Zuschauer erst in Kill Bill Volume II. Für Uma Thurman war die Rolle als Beatrix Kiddo nicht nur eine Paraderolle, sondern erhöhte ihre Popularität zusehends. Kill Bill Volume I und Kill Bill Volume II gehören zu der Kategorie ganz besonderer Filme, die schon zum Erscheinungstermin Kultstatus innehatten.